Wir sind wieder da! – Vereinsausflug 2019

Vom 28.09. bis zum 29.09.2019 haben wir unseren jährlichen Vereinsausflug veranstaltet. Organisiert wurde dieser Ausflug von unserem Kommandanten Lothar Ilg – Herzliches „Vergelt’s Gott!“ an dieser Stelle.

Vorab bevor der Ausflug genauer beschrieben wird möchte ich mich im Namen der Vorstandschaft bei allen Mitreisenden für den schönen, interessanten und gemütlichen Vereinsausflug bedanken – Natürlich geht der Dank auch an die Aktiven die daheim geblieben sind um für unsere Mitmenschen einsatzbereit zu sein! Ich bin froh und dankbar Teil dieses Vereins zu sein.

Weiter im Text: Am Samstag den 28.9. haben wir uns um 9:00 Uhr am Dorfplatz in Kreuzberg getroffen und uns auf den Weg Richtung Berchtesgaden gemacht. Unser Ziel: Der Obersalzberg.
Hier haben dir die „Dokumentation Obersalzberg“ besucht und uns neben den Ausstellungsstücken im Museum auch die begehbaren Bunkeranlagen angesehen.

Was ist die Dokumentation Obersalzberg? – Hierzu ein kleiner Ausschnitt aus der offiziellen Homepage:

Die Dokumentation Obersalzberg ist ein vom Institut für Zeitgeschichte München-Berlin im Auftrag des Freistaats Bayern konzipierter und betreuter Lern- und Erinnerungsort. Sie bietet am historischen Ort die Möglichkeit, sich mit der Geschichte des Obersalzbergs und der Geschichte des Nationalsozialismus auseinanderzusetzen. Ergänzend zu der Dauerausstellung geschieht dies mit Wechselausstellungen, Vorträgen und Veranstaltungen sowie einem umfangreichen Bildungsangebot. Die Dokumentation Obersalzberg dient damit der historischen Aufarbeitung der NS-Vergangenheit.

Der Obersalzberg, seit 1923 Hitlers Feriendomizil, wurde nach 1933 zum zweiten Regierungssitz neben Berlin ausgebaut. Wegen dieser Funktion und Bedeutung des Ortes beschränkt sich die Dokumentation nicht auf die Ortsgeschichte und auf Ausschnitte der historischen Wirklichkeit, sondern verbindet die Geschichte des Obersalzbergs mit einer Darstellung der zentralen Erscheinungsformen der nationalsozialistischen Diktatur.

Quelle: https://www.obersalzberg.de/home/

Warum haben wir genau dieses Reiseziel für den ersten Tag gewählt?
In unseren Augen ist es wichtig, dass man aus der Geschichte und der Vergangenheit lernt.

Bei der Führung durch das Museum wurden uns alle Themen aus der NS-Zeit nochmal erläutert und nähergebracht. Es wurden die folgenden Themen angeschnitten:

  • Völkermord
  • Enteignungen
  • Diskriminierung von Minderheiten
  • Propaganda
  • …und das alles im Zusammenhang mit dem Obersalzberg

Nach dem Besuch dieses Erinnerungsorts haben wir uns auf den Weg zu unserer Unterkunft dem Hotel Gutjahr gemacht, wo wir zum Abendessen ein 5 Gänge Menü hatten. Im Anschluss haben wir noch die Berghütte des Hotels besucht, wo wir den Abend in uriger Umgebung mit guter Musik haben ausklingen lassen.

Am nächsten „Morgen“ haben wir unser Hotel um 10:00 Uhr verlassen und sind zu dem schönen Dörfchen Hallstatt aufgebrochen.

Was sollte man über Hallstatt wissen? Hierzu ein kurzer Ausschnitt aus Wikipedia:

Hallstatt ist eine Marktgemeinde mit 754 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2019) im Salzkammergut im Bundesland Oberösterreich in Österreich und liegt am Hallstätter See. Zusammen mit dem Dachstein und dem Inneren Salzkammergut gehört es zur UNESCO-Welterbestätte Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut. Nach Funden in einem ausgedehnten Gräberfeld oberhalb des Ortes wird ein Zeitabschnitt der älteren Eisenzeit (800 bis 450 v. Chr.) als Hallstattzeit bezeichnet. Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Bad Ischl.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Hallstatt

In Hallstatt angekommen haben wir uns an den See begeben und die dort wartenden Holzschiffe bestiegen. Somit konnten wir uns die Umgebung von Wasser aus ansehen. Das besondere hierbei: Bei den Booten handelte es sich um Boote die traditionell für den Salztransport genutzt wurden.

Im Anschluss haben wir Hallstatt erkundet und uns den Ort und die dortigen Kirchen angesehen. Aber besonders fasziniert waren wir von dem sog. „Beinhaus„.

Was ist ein Beinhaus – Hierzu wieder ein Zitat der Homepage:

Das weltberühmte Beinhaus in der Michaelskapelle
Neben dem ältesten Salzbergwerk der Welt und der idyllischen, weltberühmten Postkartenansicht zählt das aus dem 12. Jahrhundert stammende Beinhaus in der Michaels Kapelle – rechts neben der Katholischen Pfarrkirche – zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten in Hallstatt: Besucher aus aller Welt kommen jedes Jahr um diese außergewöhnliche Sammlung von über 600 kunstvoll bemalten Schädeln zu bewundern. Einige wurden schon Ende des 18. Jahrhunderts bemalt, manche stammen aber auch noch aus dem 20. Jahrhundert.


Geschichtlicher Hintergrund
Die Schädelmalerei wurde hauptsächlich während des 19. Jahrhunderts durchgeführt und gehört zu einem Kulturkreis, der vorwiegend im östlichen Alpenraum – d.h. im österreichischen Innviertel, Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Bayern – verbreitet war. Noch heute findet dieser Brauch in Hallstatt Anwendung. Hallstatt besitzt die größte Schädelsammlung, die es je gegeben hat. Andere Sammlungen sind kaum noch vorhanden. Musste ein Grab für ein neues Begräbnis wieder verwendet werden, wurde das Aufnehmen der Schädel oder Knochen in ein Beinhaus oder einen Karner als eine Art zweite Bestattung aufgefasst. Mit der Bemalung und Beschriftung wurde die Identität der früheren Familienmitglieder bewahrt. Je nach Familienzugehörigkeit, aber auch je nachdem, wer gemalt hat, wurden die Namen oder nur die Initialen, manchmal auch gar keine Beschriftung angebracht.


Aus Platzmangel
Obwohl es klar ist, dass mehrere Arten der Bemalung vorkommen, hat es sich gezeigt, dass die Art der Bemalung einer besonderen Entwicklung folgt. Dazu kommt auch die Art und Weise, in der die Namen oder Initialen geschrieben wurden. Vor einer 1974 – 1993 gemachten Untersuchung gab es Vorstellungen über Bemalungen, die nicht mit der tatsächlichen Entwicklung übereinstimmen. Es war auch angenommen worden, dass die Schädel wegen Platzmangels in das Beinhaus gebracht wurden. In einer früheren Untersuchung, die bereits 1948 – 1950 stattfand, konnten 2104 bemalte und unbemalte Schädel dokumentiert werden. Da es bis 1900 aber etwa 30000 Eintragungen in das Sterbebuch gab, ist klar, dass diejenigen, die ins Beinhaus gebracht wurden, nur eine kleine Auslese der Bestatteten darstellen.


Einzigartig
Es lässt sich eine gewisse Familientradition nachweisen, mehrere Maler waren in dieser Zeitspanne tätig. Mit wenigen Ausnahmen ist die Malerei für eine gewisse Zeit charakteristisch. Schädel mit Kränzen sind die ältesten – je dunkler der Kranz, desto älter der Schädel. Schmale Kränze und farbiges Kreuz mit Randkontur sind die jüngsten dieser Art Bemalung. Ein Blumenornament an der Stirn kennzeichnet die nächste Phase, dann folgen grüne Blätter an den Schläfen (Eiche, Efeu, Oleander) – fast immer mit einem schwarzen Kreuz an der Stirn.
Die jüngsten Bemalungen vom Anfang des 19. Jahrhunderts sind durch dünne Efeuzweige beiderseits, lateinische Schrift und ein verhältnismäßig schmales Kreuz charakterisiert. Manche Schädel sind nur mit dem Namen versehen, manche Bemalungen sind Kopien von früher. In den letzten Jahren des 20. Jahrhunderts wurden nur vereinzelt Schädel im Beinhaus beigesetzt.

Quelle: https://www.hallstatt.net/ueber-hallstatt/sehenswertes/katholische-pfarrkirche-hallstatt/beinhaus-hallstatt/

Nach der Besichtigung von Hallstatt haben wir dort noch zu Mittag gegessen – im Anschluss ging es dann wieder zurück in die Heimat.
Gegen 17:45 Uhr waren wir wieder zurück am Dorfplatz in Kreuzberg.

Haben wir dein Interesse geweckt? Willst du uns bei zukünftigen Ausflügen begleiten? Dann melde dich bei uns und werde aktives oder passives Mitglied in unserem Verein! Hierzu kannst du unser Kontaktformular verwenden.

Anbei einige ausgewählte Bilder von unserem Ausflug:

Vereinsausflug 2019 - Dokumentation Obersalzberg
Vereinsausflug 2019 – Dokumentation Obersalzberg
Vereinsausflug 2019 - Obersalzberg
Vereinsausflug 2019 – Obersalzberg
Vereinsausflug 2019 - Obersalzberg - Aussicht
Vereinsausflug 2019 – Obersalzberg – Aussicht
Vereinsausflug 2019 - Obersalzberg - Aussicht
Vereinsausflug 2019 – Obersalzberg – Aussicht
Vereinsausflug 2019 - kleines Gruppenfoto
Vereinsausflug 2019 – kleines Gruppenfoto
Vereinsausflug 2019 - Dokumentation Obersalzberg
Vereinsausflug 2019 – Dokumentation Obersalzberg
Vereinsausflug 2019 - Dokumentation Obersalzberg - Führung
Vereinsausflug 2019 – Dokumentation Obersalzberg – Führung
Vereinsausflug 2019 - Dokumentation Obersalzberg
Vereinsausflug 2019 – Dokumentation Obersalzberg
Vereinsausflug 2019 - Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 – Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 - Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 – Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 - Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 – Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 - Bunkeranlagen - Datum der Befreiung durch die französiche Armee
Vereinsausflug 2019 – Bunkeranlagen – Datum der Befreiung durch die französiche Armee
Vereinsausflug 2019 - Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 – Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 - Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 – Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 - Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 – Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 - Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 – Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 - Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 – Bunkeranlagen
Vereinsausflug 2019 - Bunkeranlagen - MG Nest
Vereinsausflug 2019 – Bunkeranlagen – MG Nest
Vereinsausflug 2019 - Gemütlicher Hüttenabend
Vereinsausflug 2019 – Gemütlicher Hüttenabend
Vereinsausflug 2019 - Gemütlicher Hüttenabend
Vereinsausflug 2019 – Gemütlicher Hüttenabend
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt Bootsfahrt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Kriegerdenkmal
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Kriegerdenkmal
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt
Vereinsausflug 2019 - Fabian Seidl und Patrick Praml
Vereinsausflug 2019 – Fabian Seidl und Patrick Praml
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Friedhof
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Friedhof
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Gruftkapelle
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Gruftkapelle
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Michaelskapelle
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Michaelskapelle
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, auch Maria am Berg genannt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, auch Maria am Berg genannt
Vereinsausflug 2019 - Hallstatt - Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, auch Maria am Berg genannt
Vereinsausflug 2019 – Hallstatt – Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, auch Maria am Berg genannt