Nachrichten und Feeds

Auf dieser Seite wollen wir euch alle wichtigen Nachrichten und Feeds von Polizei, Nachrichtenstellen oder sonstigen Organisationen anbieten, die in unseren Augen wichtige Informationen für die Bevölkerung bereitstellen.

Herzlichen Dank an alle Stellen, die diese Feeds für die Öffentlichkeit bereitstellen.

Bei Fragen, Wünschen und Anträgen zur Erweiterung bitte jederzeit gerne unser Kontaktformular verwenden, um mit uns in Kontakt zu treten.

Polizei Niederbayern

  • REGEN, LKR. REGEN. Am Sonntag, 11.04.2021, kam es kurz nach 23.00 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall als ein mit sieben Personen besetzter Pkw von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum fuhr. Erste Ermittlungsergebnisse bestätigen zu hohe Geschwindigkeit als Unfallursache.
  • LANDSHUT. Wie bereits berichtet kam es am Freitag vergangener Woche (09.04.2021) zu einem Raubdelikt in der Landshuter Innenstadt. Erste Ermittlungen haben weitere Erkenntnisse ergeben.
  • BISCHOFSMAIS (LKRS. REGEN). Ende Februar wurde im Gemeindegebiet Bischofsmais nahe der Kreisstraße REG 1 eine tote Luchsin aufgefunden. Mittlerweile sind vorläufige Untersuchungsergebnisse zur Klärung der Todesursache bekannt.
  • PLATTLING, LKR. DEGGENDORF. Am Mittwochnachmittag, 14.04.2021, kontrollierten Beamte der Kriminalpolizei Deggendorf einen 38-jährigen Mann am Bahnhof in Plattling. In seiner Tasche wurde Marihuana und Crystal Meth gefunden. Da gegen den Mann außerdem ein Haftbefehl vorlag wurde er festgenommen.
  • NIEDERBAYERN/OBERPFALZ. Umfangreiche Ermittlungen im Umfeld eines Waffenhändlers mündeten am Dienstagvormittag (13.04.2021) in einer koordinierten Durchsuchungsaktion.

Nachrichten Niederbayern

  • von Mittags in Niederbayern und Oberpfalz
    Giersch statt Petersilie, Löwenzahn-Knospen statt Kapern und Gundermann-Schokoblätter: Mit diesen (Un-)Kräutern, die derzeit fast überall wachsen, können Sie ihr Essen aufpeppen.
  • von Abendschau – Der Süden
    Vor genau fünf Jahren ist die Donau-Fähre "Posching" gesunken. Drei Passagiere mussten sich damals schwimmend ans Ufer retten, und die alte Gierseilfähre war nicht mehr zu reparieren. Nun hat sie aber ein neues Zuhause in Niederwinkling gefunden.
  • von Blickpunkt Sport
    Die Straubing Tigers haben sich eines der letzten Play-off-Tickets in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gesichert. Die Niederbayern verteidigten den vierten Platz im Süden durch ein 4:2 (2:0, 0:2, 2:0) bei den Grizzlys Wolfsburg und ein Rechenspiel.
  • von Regionalnachrichten aus Niederbayern
    Anita Schedel, eine Hinterbliebene aus Passau, hat bei der Gedenkfeier für Corona-Tote dazu aufgerufen, trotz Pandemiemüdigkeit weiter durchzuhalten. In einer emotionalen Rede schilderte Schedel, wie sie 2020 ihren Mann an das Virus verlor.
  • von Regionalnachrichten aus Niederbayern
    Die Corona-Notbremse der Bundesregierung stößt in Niederbayern auf heftige Kritik. Der niederbayerische Bezirkstagspräsident hat in einem Schreiben die Verschärfungen für den Einzelhandel abgelehnt. Dies wäre "eine absolute Katastrophe".
  • von Regionalnachrichten aus Niederbayern
    Mit einem Trauerakt wird bundesweit den Corona-Opfern gedacht. Allein in Bayern sind bislang rund 13.000 Menschen an oder mit Corona gestorben – auch in Niederbayern und der Oberpfalz, wo deshalb verschiedene Gedenkaktionen stattfinden.
  • von
    Spaziergänger waren aufgeschreckt: In einem Straubinger Naherholungsgebiet trieb sich ein Mann im Tarnanzug mit vermeintlicher Langwaffe herum. Daraufhin lief ein größerer Polizeieinsatz an, der schnell die Entwarnung brachte.
  • von Regionalnachrichten aus Niederbayern
    Am Donau-Isar-Klinikum gilt ein Besuchsverbot. Die Bundeswehr hilft im Klinikum Landshut aus. Weitere Corona-Nachrichten finden Sie im Ticker:
  • von
    Die Raupen des Buchsbaumzünslers machen sich bereit. Wird es wärmer, schlüpfen sie aus ihren Kokons und fressen Buchsbäume kahl. Ein Befall ist anfangs schwer zu erkennen, aber es gibt Anzeichen. So können Sie den Buchsbaumzünsler bekämpfen.
  • von
    Mit einer üblen Masche haben Betrüger in Niederbayern versucht, Menschen abzuzocken: Am Telefon gaben sie vor, dass nahe Angehörige einen schweren Unfall hatten und dringend Geld benötigten. Allerdings haben die Opfer den Trick schnell durchschaut.

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

  • Dr. Heike Spieker (DRK) besetzt das erste Verbindungsbüro der Hilfsorganisationen im BBK Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) begrüßt Dr. Heike Spieker vom Deutschen Roten Kreuz (DRK). Sie besetzt seit dieser Woche das erste Verbindungsbüro der Hilfsorganisationen im BBK. Vertreterinnen und Vertreter weiterer Partner des BBK sollen folgen. Die Gespräche mit den weiteren Hilfsorganisationen im Bevölkerungsschutz laufen.
  • Vergangene Woche fand die Übergabe eines Gerätewagens der Analytischen Task Force (GW ATF) im Bestückungslager des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Bonn-Dransdorf statt. Das neue Fahrzeug ergänzt die bisherige Ausstattung der ATF-Einheit in Leipzig.
  • Kann man auch ohne Strom eine nahrhafte und leckere Mahlzeit zubereiten? Auf diese Frage soll das Projekt „Notfallkochbuch“ – ein gemeinsames Projekt des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), der Bonner Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks und aller Bonner Hilfsorganisationen – eine Antwort geben. Bei dem bundesweiten Rezeptwettbewerb wurden mehrere hundert Rezepte eingereicht. Eine Jury von Experten und Expertinnen aus dem Katastrophenschutz, der Ernährungsvorsorge und dem Bereich Kochen wird die Rezepte nun bewerten. Die 50 besten Rezepte werden in einem Kochbuch veröffentlicht.
  • Am 23. und 24. März fand das vierte „Nationale Forum für Fernerkundung und Copernicus“ statt – diesmal digital mit mehr als Tausend Teilnehmenden. Bei der Veranstaltung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) handelt es sich um das deutsche Fachforum rund um das europäische Erdbeobachtungsprogramm „Copernicus“. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) war mit mehreren Beiträgen aktiv vertreten. Die Beteiligten an Diskussionen über Fragen zur sinnvollen Nutzung von Satellitendaten kamen aus der Forschung, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und der interessierten Bürgerschaft. Das diesjährige Leitmotto lautete „Neue Dimensionen“.
  • Am 22.12.1971 wurde der erste Zivilschutz-Hubschrauber des Bundes in Leverkusen in den Dienst gestellt. Dieses Ereignis jährt sich am 22.12.2021 zum 50. Mal.
  • Das BBK hat Tipps und Informationen für Sie zusammengestellt, die Sie bei der weiteren Bewältigung Ihres Alltags in Zeiten von Corona unterstützen sollen. Sie bekommen Antworten auf die Frage, welche Schnelltests es gibt und wie sie funktionieren. Wir geben Tipps dazu, wie Sie z. B. Einkäufe organisieren oder Vorräte anlegen können, um Ihre Kontakte weiter zu reduzieren. Und wir beschreiben, was Ihnen oder Ihren Kindern in dieser sehr belastenden Situation vielleicht Entlastung oder Ablenkung bringen kann.
  • Die Bedingungen eines Zivilschutzeinsatzes sind nicht immer optimal. Einsatzfahrzeuge ohne Allradantrieb und eine gewisse Geländefähigkeit stoßen schnell an ihre Grenzen. Teilweise zerstörte Straßen, von tagelangem Regen aufgeweichte Zufahrten zu Einsatzstellen und Behandlungsplätzen oder extremer Schneefall können den Einsatz erschweren. Um bei zukünftigen Beschaffungen auf die richtige Allrad- und Geländetechnik zu setzen, hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) am 24. März verschiedene Fahrzeug- und Reifentypen getestet.
  • Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) erstellt einen "Statusbericht über den Einsatz von Drohnen im Bevölkerungsschutz in Deutschland“. Damit soll ein Gesamtüberblick über den aktuellen Stand und die zukünftigen Entwicklungen beim Einsatz von Drohnen durch Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) im Bevölkerungsschutz gewonnen werden.
  • Aufgrund der Lageentwicklung im Infektionsgeschehen wird die Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) Seminare und Veranstaltungen nach wie vor vornehmlich im Digitalen Raum per Webseminar durchführen. Auch wenn wir Sie immer noch nicht vor Ort begrüßen können, freuen wir uns natürlich darüber, dass unsere Bildungsangebote von Ihnen weiterhin wahrgenommen werden. Die jeweils aktuellen Informationen über unsere Veranstaltungen finden Sie hier auf unserer Webseite.
  • Sie haben Fragen zu den Aufgaben und Leistungen des BBK im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie (COVID-19) ? Zu den häufig gestellten Fragen finden Sie hier Antworten:

BR Verkehrsservice

Fotowettbewerb 2020
Fotowettbewerb 2020

Weitere Feeds werden in Kürze ergänzt