Nachrichten und Feeds

Auf dieser Seite wollen wir euch alle wichtigen Nachrichten und Feeds von Polizei, Nachrichtenstellen oder sonstigen Organisationen anbieten, die in unseren Augen wichtige Informationen für die Bevölkerung bereitstellen.

Herzlichen Dank an alle Stellen, die diese Feeds für die Öffentlichkeit bereitstellen.

Bei Fragen, Wünschen und Anträgen zur Erweiterung bitte jederzeit gerne unser Kontaktformular verwenden, um mit uns in Kontakt zu treten.

Polizei Niederbayern

Nachrichten Niederbayern

  • von Regionalnachrichten aus Niederbayern
    Ein Großteil der Menschen hält sich an die FFP2-Maskenpflicht, die ab heute gilt. Das haben Stichproben in Niederbayern ergeben. In Passau ist das freiwillige Engagement in Pflegeeinrichtungen zu helfen, groß. Mehr Corona-Nachrichten im Ticker.
  • von
    Die neuen Besitzer eines Anwesens in Hunderdorf im Kreis Straubing-Bogen haben einen gruseligen Fund gemacht: Beim Aufräumen fanden sie ein Skelett. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um die Überreste des letzten Bewohners handelt.
  • von Regionalnachrichten aus Niederbayern
    Schnee und Glätte machte den Verkehrsteilnehmern und der Polizei in Niederbayern heute zu schaffen. Bis zum Mittag mussten die Beamten zu über 30 Einsätzen ausrücken. Mehrere Menschen wurden bei Unfällen verletzt.
  • von Regionalnachrichten aus Niederbayern
    Die Winterpause ist vorbei: Die Donaufähre "Posching" nimmt ihren Betrieb wieder auf. Ab April fährt sie dann auch wieder an Wochenenden und Feiertagen zwischen Mariaposching und Stephansposching und verbindet damit zwei Landkreise.
  • von Regionalnachrichten aus der Oberpfalz
    Ab jetzt gilt eine FFP2-Maskenpflicht in allen öffentlichen Nahverkehrsmitteln und in Geschäften des täglichen Bedarfs. Eine erste Bilanz bei den Verkehrsbetrieben in Landshut und Regensburg fällt positiv aus – die meisten Bürger halten sich dran.
  • von Regionalnachrichten aus Niederbayern
    Die Polizei hat am Wochenende gegen 50 Tagesausflügler ein Bußgeld verhängt. Sie waren bis von München und Fürth in den Bayerischen Wald gekommen. Das ist in fast allen Bayerwald-Landkreisen momentan wegen Corona verboten.
  • von Regionalnachrichten aus Niederbayern
    Die Bierzeltstimmung wird in diesem Jahr definitiv fehlen: Die CSU will den diesjährigen Politischen Aschermittwoch digital und per Livestream abhalten. Eine Absage des "Politischen Hochamtes der Christsozialen" kommt laut Partei nicht in Frage.
  • von
    In Pfeffenhausen könnte ein nationales Wasserstoff-Zentrum entstehen. Der Freistaat Bayern hat sich jetzt mit diesem Ort beim Standortwettbewerb des Bundesverkehrsministeriums beworben. Eine Entscheidung fällt im Sommer.
  • von
    Vor Weihnachten fürchteten manche Fachleute einen dramatischen Anstieg der Corona-Infektionen nach dem Jahreswechsel. Das Robert Koch-Institut (RKI) sieht nun jedoch Anzeichen einer Stabilisierung. Die Lage in Bayern entspannt sich demnach ein wenig.
  • von
    In Passau ist ein rumänisches Frachtschiff auf der Donau havariert. Durch ein Leck dringt stetig Wasser in den Bugraum ein. Mittels Pumpen wird ein Sinken des Schiffs verhindert. Wie es weitergeht, soll Anfang der Woche entschieden werden.

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

  • Sie haben Fragen zu den Aufgaben und Leistungen des BBK im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie (COVID-19) ? Zu den häufig gestellten Fragen finden Sie hier Antworten:
  • Zur Deckung des Bedarfs an Löschgruppenfahrzeugen Katastrophenschutz (LF-KatS), hat der Bund über das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern eine weitere Beschaffungsmaßnahme eingeleitet. Beschafft werden sollen zusätzliche 122 Fahrzeuge als Festbestellmenge und darüber hinaus 241 Fahrzeuge in einer Option.
  • Bereits seit dem 02.11.2020 hat die Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) des BBK ihr Veranstaltungsangebot überwiegend in den digitalen Raum überführt. Aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder wurde nun eine erneute komplette Einstellung des Präsenzbetriebes vom 07.01.2021 derzeit bis Ende Januar 2021 beschlossen.
  • Handbuch zur Krankenhausalarm- und -einsatzplanung mit Empfehlungen zur Vorbereitung auf größere Schadenslagen Krankenhäuser gehören zu den kritischen Infrastrukturen und sind Kernbestandteil unseres Gesundheitssystems. Die Gesellschaft verlässt sich auf ihr Funktionieren – in der Alltagsversorgung und auch bei der Bewältigung von besonderen Ereignissen. Doch auch Krankenhäuser sind verletzliche Systeme und reagieren empfindlich auf Überlastung und Störungen. Dabei kann sowohl die Funktionalität als auch die Kapazität beeinträchtigt sein. Die aktuelle COVID-19-Pandemie zeigt eindrücklich, wie Krankenhäuser an ihre Grenzen geraten können, personell, materiell und organisatorisch.
  • Die weltweit notwendigen Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie hatten auch in Jordanien weitreichende Folgen für die geplanten Projektaktivitäten im Jahr 2020. Die jordanischen Projektpartner – Jordan Civil Defense Directorate (CDD), Ministry of Health (MoH) und National Center for Security and Crises Management (NCSCM) – sind weiterhin stark in die Lagebewältigung eingebunden. Umso wichtiger ist die Unterstützung des BBK – finanziert durch das Auswärtige Amt – mit abgestimmten Maßnahmen und Beschaffungen.
  • Der 25. November 2005 startete im Münsterland bereits mit kräftigen Schneefällen. Innerhalb von 12 Stunden fielen 30 cm Neuschnee, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt war dieser sehr nass. Bis zum nächsten Morgen fielen im Münsterland, Tecklenburger Land und Osnabrücker Land 30 bis 50 cm Neuschnee – ein extrem seltenes Ereignis für diese Region – so damals der Deutsche Wetterdienst. In der Folge des Ereignisses kam es zu langen Staus auf den Autobahnen, teilweise wurden Menschen im Stau von Hilfskräften des Katastrophenschutzes mit warmen Getränken versorgt.
  • Den Schwerpunkt dieser Ausgabe bildet das Thema "Bildung im Bevölkerungsschutz". Unsere Publikation ist ab sofort online als PDF verfügbar. Sie können sie aber auch in gedruckter Form bestellen.
  • Die Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes (Warn-App NINA) informiert ab sofort über die unterschiedlichen regionalen Bestimmungen zur Corona-Pandemie. Die App ist nun auch in sieben Fremdsprachen und in deutscher Leichter Sprache verfügbar.
  • Da aufgrund der SARS-Cov2 Pandemie derzeit keine Seminare als Präsensveranstaltungen im BBK durchgeführt werden können, ist für das Seminar Risikomanagement im Umfeld Kritischer Infrastrukturen (Grundlagen-Methoden-Werkzeuge) ein Online-Konzept entwickelt worden.
  • Am 24. November 2020 fand das halbjährliche Treffen der europäischen Generaldirektoren für Bevölkerungsschutz auf Einladung der deutschen EU-Ratspräsidentschaft als virtuelle Konferenz statt. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hatte die Gelegenheit, dort die Ergebnisse des Workshops der deutschen EU-Ratspräsidentschaft zum Thema EU-Wissensnetz vorzustellen.

BR Verkehrsservice

Weitere Feeds werden in Kürze ergänzt