Einsatz: THL VU Flugzeug – Finsterau – 16.09.2022

Am Freitag den 16.09.2022 wurden wir um 16:40 Uhr zum Einsatz gerufen. Alarmiert wurde der Absturz von einem Flugzeug.

Ort: Finsterau
Dauer: bis ca. 22:00 Uhr
Schlagwort: THL – Luft Kleinflugzeug
Stichwort: THL VU Flugzeug 1

Was könnt ihr uns zu diesem Einsatz mit dem Thema „VU Flugzeug“ berichten?

Gegen 16:40 Uhr wurden wir mit Sirene, Funkmeldeempfänger und SMS-Alarmierung zum Einsatz gerufen. Innerhalb weniger Minuten waren wir am Gerätehaus, ausgerüstet und auf dem Weg zur Einsatzstelle.

Auf der Anfahrt wurde uns die Sammelstelle durchgegeben, an welcher wir uns mit den anderen Einsatzkräften gesammelt haben. Hier wurde der Einsatz organisiert und die verschiedenen Aufgaben verteilt. Wir waren mit den anderen Feuerwehren auf Bereitschaft in Finsterau, bis die Einsatzlage klar war.

Die meisten weiteren Details wurden mittlerweile in der Presse veröffentlicht. Deswegen verlinken wir euch hier die wichtigsten Links zu dem Einsatz:

Gegen 22:00 Uhr waren wir wieder zurück am Gerätehaus und einsatzbereit. Wir möchten uns bei den vielen Einsatzkräften bedanken, die am Einsatz beteiligt waren. Ein großer Dank gilt auch der großen Anzahl von Kreuzberger Aktiven, die sich am Einsatz beteiligt haben. Danke für euren Einsatz.

Hierzu möchten wir auch unseren Kommandanten zitieren, der unseren Aktiven die folgende Nachricht übermittelt hat:

Liebe Aktive! Innerhalb einer Woche vier Einsätze mit 125 Einsatzstunden und dazu eine hervorragende Einsatzbereitschaft! Vielen vielen Dank für euren Einsatz! 😊💪🏻

Quelle: Lothar Ilg – 1. Kommandant der FF Kreuzberg

Welche Kräfte waren beim Einsatz „VU Flugzeug“ im Einsatz?

Es waren die folgenden Kräfte am Einsatz beteiligt:

  • Feuerwehr Finsterau
  • Feuerwehr Mauth
  • Freiwillige Feuerwehr Mitterfirmiansreut
  • Freiwillige Feuerwehr Schönbrunn am Lusen
  • Freiwillige Feuerwehr Kreuzberg
  • Feuerwehr Stadt Freyung Freyung
  • Kater Freyung
  • Feuerwehr Stadt Waldkirchen
  • Feuerwehr Philippsreut
  • KBM Feuchter FRG 1/5
  • OEL Mayer FRG 1/1
  • OEL Maier FRG 4
  • Bergwacht Kvilda – Horska sluzba Sumava
  • Luftstreitkräfte Tschechien
  • Feuerwehr Tschechien
  • Nationalpark Tschechien / Sumava
  • Leitstelle Budweis
  • Flugsicherung (CZ)
  • Flugsicherung (DE)
  • Nationalpark Bayerischer Wald
  • Bundeswehr Arber
  • Edelweiß 1 Polizei Hubschrauber
  • SAR Würzburg – Bundeswehr Hubschrauber
  • Fachberater THW OV Regen
  • Rettungsdienst Malteser in der Diözese Passau
  • Bergwacht Wolfstein
  • Bergwacht Hauzenberg-Passau
  • Bergwacht Cham mit Tankanhänger
  • BRK Rettungswache Freyung
  • Rettungsdienst Stadler Freyung
  • HvO Mauth-Finsterau
  • Notärzte Freyung
  • Gemeinde Mauth
  • Bürgermeister
  • Gemeinde Kvilda
  • Flughafen München / Umkreis
  • Flughafen Prag / Budweis
  • Schleierfahndung FRG
  • Polizei Freyung
  • Polizei Waldkirchen
  • Bundespolizei Freyung
  • Kriminaldauerdienst / Kriminalpolizei
  • Staatsanwaltschaft Passau
  • Polizeipräsidium Niederbayern
  • Tschechische Polizei
  • Presse
  • Regierung Niederbayern
  • Verwaltung Südböhmen

Mit welchen Fahrzeugen wart ihr beim „VU Flugzeug“ im Einsatz und was war eure Aufgabe?

Wir waren mit den folgenden Fahrzeugen im Einsatz:

Da unsere Einsatzfahrzeuge voll besetzt waren sind einige unserer Aktiven noch mit dem Privatauto zum Einsatz nachgerückt.

Was war unsere Aufgabe im Einsatz:

  • Je nach Einsatzlage hätten wir uns wie die anderen Feuerwehren auch an der Suche beteiligt
  • Ausleuchtung für die Betankung der eingesetzten Hubschrauber

Berichte von anderen Feuerwehren zum „VU Flugzeug“:

Bericht der FF Freyung:

Neben unzähligen weiteren Kräften wurden wir gestern Nachmittag zu einem gemeldeten Kleinflugzeugabsturz in den Gemeindebereich Mauth/Finsterau alarmiert. Wir machten uns mit allen Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften innerhalb kürzester Zeit auf den Weg. Zuerst wurden wir zum Bereitstellungsraum zum Parkplatz am Badeweiher in Mauth beordert, damit die örtlich zuständigen Wehren Zeit zum Lageerkunden haben. Es wurde von mehreren Mitteilern berichtet, dass sie ein Kleinflugzeug im Tiefflug mit lauten Motorengeräuschen hörten. Ebenso wurde von einem lauten Knall erzählt. Kurz nach Eintreffen im Bereitstellungsraum wurde eine starke Rauchentwicklung im Wald gemeldet. Kurze Zeit wurde hier schon vom Schlimmsten ausgegangen. Jedoch konnte zu dieser Meldung ebenso schnell wieder Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um ein kontrolliertes Wiedfeuer. Daraufhin wurden alle alarmierten Kräfte ins Skistadion nach Finsterau gerufen und dort die Einsatzleitung eingerichtet. Hier wurde mit den weiteren Behörden und Einsatzleitern das weitere Vorgehen besprochen. Da unterschiedliche Flugrichtung angegeben waren, musste die erste Erkundung durch Hubschrauber getätigt werden, da es sich um ein stark bewaldetes Gebiet handelte. Hierzu kam ein Hubschrauber der Landespolizei sowie einer der Bundeswehr. Nachdem die ersten Erkundungsflüge statt fanden, wurde durch Einsatzleiter KBM Feuchter eine Lagebesprechung einberufen. Da eine bodengebundene Absuche wenig Sinn machte, wurde die Flugsicherung angewiesen die Radardaten auszuwerten. Zeitgleich wurden durch tschechische Kräfte ebenso in deren Gebiet intensiv gesucht, da auch hier Meldungen eingingen. Im Hintergrund wurde alles für einen langen Einsatz vorbereitet. Hierzu wurde durch den Rettungsdienst die Verpflegung organisiert, ebenso wurde Treibstoff für die Hubschrauber zur Einsatzstelle gebracht. Durch die Gemeinde Mauth wurden Getränke bereitgestellt und wir konnten uns in der Halle am Skistadion bei Kaffee und Tee aufwärmen. Nachdem die Radarauswertung keine neuen Erkenntnisse erbrachte, wurde noch eine Öffentlichkeitsfahndung durch die Polizei bzw. Staatsanwaltschaft veranlasst. Zeitgleich wurden erste Feuerwehrkräfte aus dem Einsatz entlassen. Wir waren gegen 21:00 Uhr wieder am Gerätehaus. Kurz darauf meldete sich ein Pilot, der sich zur angegebenen Zeit im Grenzgebiet aufhielt. Er musste auf Grund des schlechten Wetters und Nebels entsprechend tief fliegen. Da sich keine weiteren Hinweise auf einen tatsächlichen Absturz ergaben wurde durch die Polizei der Einsatz abgebrochen. Ein Lob ergeht an die reibungslose Zusammenarbeit aller beteiligten Kräfte. Insgesamt waren ca. 190 Einsatzkräfte anwesend.

Quelle: https://www.ff-freyung.de/absturz-kleinflugzeug-finsterau/#

Bericht der FF Finsterau:

Einsatzort: Finsterauer Wald – 🇨🇿 Grenzgebiet Tschechien

Zu einem angenommenen Absturz eines Kleinflugzeuges wurden wir mit zahlreichen Feuerwehren am späten Nachmittag alarmiert. Ein Flugzeug welches nur noch auf Höhe Baumkronen in Richtung 🇨🇿Grenze geflogen ist hat mehrere Anwohner verunsichert. Daraufhin hatten diese den Notruf gewählt und die Rettungskette wurde in Gang gesetzt. Die Suche wurde gegen 21.30 abgebrochen da keine Absturzstelle ausgemacht werden konnte.

Danke an alle Einsatzkräfte ‼️

Quelle: https://www.facebook.com/FeuerwehrFinsterau

Bericht der FF Schönbrunn am Lusen:

Heute wurden wir mit etlichen anderen Feherwehren zu einem angenommenen Absturz eines Kleinflugzeuges alamiert. Mehrere Anwohner waren verunsichert, da ein Flugzeug, das in Richtung tschechische Grenze Flog nur noch auf Höhe der Baumkronen unterwegs war. Daraufhin wählten diese den Notruf und wir wurden alamiert. Es wurde ein Bereitstellungsplatz für die Wehren errichtet, wo wir anfangs auch mit unserer FU eingesetzt wurden.

Der Einsatz / die Suche wurde gegen 21:30Uhr abgebrochen, da keine Absturzstelle ausfindig gemacht werden konnte.

Quelle: https://www.facebook.com/FFwSchoenbrunnAmLusen/

Bilder zum Einsatz:

Natürlich haben wir auch ein paar Bilder von unserem Einsatz gemacht. Diese werden wir euch hier im Beitrag einfügen:

FF Kreuzberg - Einsatz THL VU Flugzeug - Finsterau - 16.09.2022 - Unser LF10
FF Kreuzberg – Einsatz THL VU Flugzeug – Finsterau – 16.09.2022 – Unser LF10
FF Kreuzberg - Einsatz THL VU Flugzeug - Finsterau - 16.09.2022 - Hubschrauber startet zur Suche
FF Kreuzberg – Einsatz THL VU Flugzeug – Finsterau – 16.09.2022 – Hubschrauber startet zur Suche
FF Kreuzberg - Einsatz THL VU Flugzeug - Finsterau - 16.09.2022 - Polizeihubschrauber
FF Kreuzberg – Einsatz THL VU Flugzeug – Finsterau – 16.09.2022 – Polizeihubschrauber
FF Kreuzberg - Einsatz THL VU Flugzeug - Finsterau - 16.09.2022 - Landeanflug
FF Kreuzberg – Einsatz THL VU Flugzeug – Finsterau – 16.09.2022 – Landeanflug
FF Kreuzberg - Einsatz THL VU Flugzeug - Finsterau - 16.09.2022 - Geparkte Hubschrauber
FF Kreuzberg – Einsatz THL VU Flugzeug – Finsterau – 16.09.2022 – Geparkte Hubschrauber
FF Kreuzberg - Einsatz THL VU Flugzeug - Finsterau - 16.09.2022 - SAR Würzburg
FF Kreuzberg – Einsatz THL VU Flugzeug – Finsterau – 16.09.2022 – SAR Würzburg

Haben wir dein Interesse geweckt?

Ja? Das wäre natürlich genial! Wir bei der Feuerwehr in Kreuzberg sind ständig auf der Suche nach neuen begeisterten Personen, die sich bei uns im Verein, der aktiven Mannschaft oder in der Kinder– und Jugendfeuerwehr einbringen wollen. Wenn du weitere Informationen bekommen willst, so können wir dir die Seite „Mitglied werden!“ empfehlen.
Außerdem kannst du uns immer über unser Kontaktformular erreichen. Hier beantworten wir dir gerne die eine oder andere Frage zum Thema „Feuerwehr Kreuzberg“.

Hast du es schon gewusst?

Unsere Feuerwehr ist auch in den Sozialen Medien sehr aktiv und aus diesem Grund würden wir uns freuen, wenn du uns auch auf unseren anderen Kanälen folgen würdest. Damit du und hier schneller finden kannst haben wir dir anbei eine Liste unserer Profile zusammengestellt – Viel Spaß beim Stöbern: